Hochschulgemeinde: Gegen-Kraft

Newsletter Gegenkraft: Versuchung und Widerstand II

Am Mittwoch Abend trafen sich 8 Interessierte beim Zoom-meeting, um sich anhand der Bilder von Kunthea eine Stunde über das Thema „Versuchung und Widerstand“ auszutauschen. Die Vielfalt der Zugänge, die verschiedenen Sichtweisen waren überraschend – auch überraschend verschieden.

Die Idee ist es, Ihre Bilder als offenes Kunstwerk zu verstehen das jedem Betrachter und jeder Betrachterin einen eigenen Zugang und Interpretation zum Bild ermöglicht.
Die beiden Bilder sind angefügt und laden ein sich von Ihnen inspirieren zu lassen auch als eine Art Meditation:

Wie Sie das machen ist ganz allein Ihre Sache: z.B. Erst ein Bild betrachten , Farben und Formen wahrnehmen, die Resonanz spüren, der eigenen Intutition folgen, neugierig sein, nach dem ersten Sehen nochmals hinschauen – dann das zweite Bild in ähnlicher Weise betrachten.
Sich einlassen, führen lassen von den Bildern – bis etwas für mich wesentliches sichtbar wird – oder eben auch nicht.: „Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar“ (Paul Klee)

Hier ein paar Impressionen von gestern:

Versuchung: In der Mitte ein Bonbon, das man sich sofort nehmen möchte
Rot die Signalfarbe: Vorsicht – Gefahr | Rot als Farbe der Macht
Jesu Versuchungen : Macht – Gott sein wollen – Konsum – Geltung
Chaosstruktur und scheinbare Ordnung
Ein kleines „teuflisches“ Etwas, das die große Fläche einnimmt
Das Interessantere ist das dahinter Liegende

Widerstand: massiv mächtig
Gusseisernes Gitter vor der Ritterburg | Zeichen des Kampfes
Struktur und Ordnung wird generiert
Widerstand im III. Reich: Delp, Bonhöffer hinter Gittern
Es gibt keinen vollkommenen Schutz | Es bleibt fragil.
Widerstand kann brechen – aufgebrochen werden

Was nehme ich für mich mit?:
Widerstand ist fragil – ich muss das Widerstehen wollen.
Was bräuchte es für Gitter, damit die Versuchung nicht so durchschlägt?
Wie balanciere ich Versuchung und Widerstand aus?
Pralles Leben – Harte Arbeit | Wir sind diejenigen die dazwischen stehen und das Ganze ausskalieren müssen.

Für Donnerstag den 4. März laden wir um 18 Uhr wieder herzlich ein zu einem nächsten Zoom-meeting. Diesmal wird Kunthea uns Bilder zum Thema : „Verwundung und Heilung“ vorstellen.

Die Daten für das Zoommeeting bekommt Ihr im Lauf der nächste Woche!

Viele Grüße
Karl-Heinz Lehner